Zum Inhalt

Kodi auf Ubuntu Server 16.04 LTS (Xenial Xerus), 16.10 (Yakkety Yak), 17.04 (Zesty Zapus)

Ubuntu Server 16.04 LTS (Xenial Xerus), 16.10 (Yakkety Yak) und 17.04 (Zesty Zapus) wurde hier auf einem Zotac CI321 installiert. Daher behandeln die Punkte 3. – 5. die Konfiguration der Intel WIFI-Karte. Kodi wird ab 6. installiert. Hierbei wird ein eigener Benutzer „Kodi“ mit eingeschränkten rechten verwendet. Bei Konfigurationsschwierigkeiten ist das offlzielle Kodi Wiki immer eine gute Anlaufstelle.

  1. Installiere Ubuntu Server 16.04

Download: http://www.ubuntu.com/download/server

Bei der Installation ist es sinnvoll den open-ssh-Server zu installieren, um später auf den Server zugreifen zu können.

apt-get update $$ apt-get dist-upgrade
  1. LXD startet nicht mehr (Meldung beim booten, einmalig ausführen)
 sudo service lxd restart // Nur für 16.04
  1. Intel Wlan Treiber installieren //Funktionierender wird bereits mit Ubuntu mitgeliefert

Download: https://wireless.wiki.kernel.org/en/users/drivers/iwlwifi

wget "https://wireless.wiki.kernel.org/_media/en/users/drivers/iwlwifi-3160-ucode-16.242414.0.tgz"
tar zxvf iwlwifi-3160-ucode-16.242414.0.tgz
sudo cp iwlwifi-3160-ucode-16.242414.0/iwlwifi-3160-16.ucode /lib/firmware/
  1. Pakete für WPA/WPA2 installieren
 sudo apt-get install wpasupplicant
 wpa_passphrase SSID KEY > /etc/wpa_supplicant.conf //vorher sudo su, sudo kann dann für weitere Befehle wegfallen
  1. Netzwerkadapter ausfindig machen und konfigurieren
 ls /sys/class/net/
sudo vi /etc/network/interfaces
auto wlp2s0
 iface wlp2s0 inet dhcp
 wpa-driver nl80211
 wpa-conf /etc/wpa_supplicant.conf

(Nicht verwendete Netzwerkadapter anschließend auskommentieren, sonst wartet Ubuntu beim booten auf die Netzwerkverbindung)

  1. Kodi (standalone) installieren:

Die in den Ubuntu Repositories enthaltene Kodi Version ist veraltet (derzeit 15.1), daher empfehle ich das hinzufügen des Kodi-Repositories

sudo apt-get install software-properties-common
sudo add-apt-repository ppa:team-xbmc/ppa
sudo apt-get update
sudo apt-get install kodi xinit xserver-xorg-video-intel
  1. Benutzer „Kodi“ ohne Login und Passwort hinzufügen
sudo adduser --disabled-password --disabled-login --gecos "" kodi
  1. Benutzer-Rechte zuweisen
sudo usermod -a -G cdrom,audio,video,plugdev,users,dialout,dip,input,netdev kodi
  1. systemd einrichten (Kodi als Service, Autostart)
sudo vi /etc/systemd/system/kodi.service

Inhalt für kodi.service:

[Unit]
Description = Kodi Media Center

# if you don't need the MySQL DB backend, this should be sufficient   After = systemd-user-sessions.service network.target sound.target

# if you need the MySQL DB backend, use this block instead of the previous
# After = systemd-user-sessions.service network.target sound.target mysql.service
# Wants = mysql.service

[Service]
User = kodi
Group = kodi
Type = simple
#PAMName = login
# you might want to try this one, did not work on all systems
ExecStart = /usr/bin/xinit /usr/bin/kodi-standalone -- :0 -nolisten tcp vt7
Restart = on-abort
RestartSec = 5      

[Install]
WantedBy = multi-user.target
  1. Installation von „xserver-xorg-legacy“
sudo apt-get install xserver-xorg-legacy
sudo dpkg-reconfigure xserver-xorg-legacy => anybody
sudo vi /etc/X11/Xwrapper.config

In letzte Zeile einfügen:

needs_root_rights=yes
  1. Shutdown & Reboot aus der Kodi-Oberfläche
sudo apt-get install upower acpi-support consolekit
sudo vi /var/lib/polkit-1/localauthority/50-local.d/custom-actions.pkla
[Actions for kodi user]
Identity=unix-user:kodi
Action=org.freedesktop.upower.*;org.freedesktop.consolekit.system.*;org.freedesktop.udisks.*
ResultAny=yes
ResultInactive=no
ResultActive=yes
  1. Service aktivieren
systemctl enable kodi
  1. advancedsettings.xml konfigurieren um „Verlassen-Button“ zu entfernen

http://kodi.wiki/view/advancedsettings.xml

sudo vi /home/kodi/.kodi/userdata/advancedsettings.xml

Inhalt für advancedsettings.xml

<advancedsettings>
  <showexitbutton>false</showexitbutton>
</advancedsettings>

Viel Spaß mit Kodi auf Ubuntu Server 16.04 LTS (Xenial Xerus), 16.10 (Yakkety Yak) oder 17.04 (Zesty Zapus)!
Published inUbuntu

5 Comments

  1. Aladin212 Aladin212

    Hallo Danke für den Beitrag !

    Wie kann ich das mit Kodi wieder rückgängig machen ???

    • Benjamin Brummer Benjamin Brummer

      Hallo,

      ich würde prinzipiell zuerst den Service deaktivieren
      systemctl disable kodi
      systemctl stop kodi

      Hier wäre dann erstmal Kodi nicht mehr aktiv, falls du es doch nochmal brauchen könntest, ansonsten hier weiterlesen und mit
      apt-get purge kodi*
      deinstallieren
      Benutzer inklusiv Heimatverzeichnis löschen mit
      deluser --remove-home kodi

      Die anderen Pakete gegebenenfalls (falls nicht mehr verwendet) deinstallieren.
      Hilfreich ist für dich dabei vielleicht folgender Wiki-Eintrag
      https://wiki.ubuntuusers.de/apt/apt-get/
      – software-properties-common
      – xinit
      – xserver-xorg-video-intel
      – xserver-xorg-legacy
      – upower
      – acpi-support
      – consolekit
      Dateien löschen:
      rm /etc/systemd/system/kodi.service
      rm /etc/systemd/system/kodi.service
      rm /var/lib/polkit-1/localauthority/50-local.d/custom-actions.pkla

  2. Aladin212 Aladin212

    Hallo ,
    Erstmal vielen Dank für die Hilfe !
    Also ,mein Ubuntu mit Kodi läuft auf einer VM wo ich den HDMI nicht durchreichen kann .
    Darum möchte ich Kodi wieder aus dem Ubuntu entfernen !

    Zur Zeit startet die Installation direkt mit Kodi ….
    Wenn ich nun versuche den Service wie oben beschrieben beende ,passiert leider nichts !
    Auch lässt Kodi sich nicht über die Kodi Oberfläche beenden ….

    Auch wenn ich weiter nach Anleitung alles deinstalliere bzw. lösche , startet nach einem Neustart Kodi erneut ….
    Allerdings dauert es erheblich länger …aber es startet irgendwann wieder die Kodi Oberfläche.

    Installiert ist Ubuntu lts server

  3. Johnd795 Johnd795

    I appreciate your wordpress web template, exactly where did you down load it through? kgagkkafkdkg

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

*